Enfocus Switch 11: Aktualisiertes Web Services Modul

Enfocus Switch 11 Web Services: Anbindung von externen Kunden an zentrale Workflows

Enfocus gibt die Aktualisierung des Web Services-Moduls für Enfocus Switch 11 bekannt. Es ist ein Bestandteil der neuen Enfocus Switch 11 Lösung für die dynamische Automatisierung und ermöglicht es Anwendern über einen Web-Browser, Daten an einen Switch Workflow hochzuladen , zu prüfen und die Freigabe von Dateien zu steuern.

Die Einbindung von Kunden und externen Ressourcen an die eigenen Workflows ist unerlässlich, um effiziente und effektive Geschäftsabläufe zu gewährleisten. Mit dem Web Services-Modul wird jeder Webbrowser zum Frontend-System für ein Web-to-Print-Portal, ein Dokumentenmanagement- oder DAM-System (Digital Asset Management) oder jeden anderen von Switch automatisierten Arbeitsprozess. Dazu können Dateien jedes Typs in Switch-basierte Workflows hochgeladen werden: zur weiteren Verarbeitung oder Formatumwandlung, zur automatischen Weiterleitung und Verteilung an Arbeitsgruppen oder Einzelpersonen, zur Ausgabe in interne Warteschlangen, zu Archivierungszwecken oder sogar zur Weiterleitung an einen anderen Standort oder Anbieter.

„Das Web Services-Modul ist eine leistungsstarke Ergänzung jeder Enfocus Switch-Lösung“, sagt Elli Cloots, Director of Product Management. „Unsere Kunden sind immer auf der Suche nach einfacheren und effizienteren Möglichkeiten mit ihren Kunden kommunizieren zu können. Enfocus bietet ihnen die notwendigen Tools, um ihre Produktion zu optimieren. Durch die Automatisierung der Prozesse für die Weiterleitung, Prüfung und Freigabe von Aufträgen auf ihrer Website haben unsere Kunden mehr Zeit und können sich stärker auf die Qualität ihrer Serviceleistung und das Erschließen neuer Geschäftsmöglichkeiten konzentrieren. Das heißt, das Switch Web Services-Modul ist eine Erweiterung, die sich sofort und auch langfristig rentiert.“

Sammeln von Jobinformationen beim Hochladen in einen Switch-Workflow
Mit dem Web Services-Modul können Dienstleister Auftragsdaten und dazugehörige Informationen über eine Webseite erfassen. Dabei können die verwendeten Formularfelder dynamisch erzeugt, mit Vorgabewerten bestückt und auf ihre Gültigkeit hin validiert werden. Der Zugriff auf die Web-Upload Seiten kann zentral aus Switch administriert und optional durch Login und Passwort nur einem bestimmten Kundenkreis zugänglich gemacht werden.

Erstellen von Weboberflächen mit Industrie-Standardwerkzeugen
Mit dem Web Services-Modul können Anwender problemlos benutzerdefinierte Weboberflächen auf Basis des SOAP-Protokolls (Simple Object Access Protocol) erstellen und in ihre Switch-Workflows integrieren. Die mit PHP erstellten und zum Lieferumfang des Moduls gehörigen Weboberflächen-Beispiele veranschaulichen, wie die Weiterleitung, Prüfung und Freigabe von Aufträgen angezeigt werden können. Das Web Services-Modul arbeitet SSL-verschlüsselt, um die Sicherheit und Vertraulichkeit aller Auftragsdaten und Dateiinhalte zu gewährleisten. Zur optimalen Bandbreitennutzung werden die hochgeladenen Dateien während der Weiterleitung automatisch komprimiert.

Verfügbarkeit
Das neue Web Services-Modul ist ab sofort erhältlich. Für weitere Informationen, einen persönlichen Demo-Termin und zu den Preisen und Modulen wenden Sie sich bitte direkt an uns oder Ihren Switch-Systemintegrator.

2017-03-13T11:35:40+00:00 13. September 2012|