Enfocus Switch 13 verfügbar

Enfocus hat heute mit Switch 13 die neueste Version seiner erfolgreichen Produktions-Automatisierungslösung freigegeben.

Mit weit über 700 Installationen allein in D/A/CH ist Enfocus Switch eines der führenden Workflow-Automatisierungs-Systeme. Switch bildet das ideale Bindeglied zwischen DTP-Applikationen, FTP-/Email-Servern, MIS-, Auftrags- bzw. Job-Planungs-Systemen, Web-Portalen, Datenbanken und Druckvorstufen-Workflowsystemen oder Ausgabe-RIPs. Dabei automatisiert Switch viele der heute noch manuell ausgeführten Arbeitsschritte und hilft dabei den gesamten Produktionsprozess – sowohl innerbetrieblich als auch zwischenbetrieblich – zu standardisieren und zu automatisieren.

Switch 13 Neuerungen

Wir stellen ihnen die Neuerungen in Switch 13 in unserem Webinar (2 alternative Termine: 16. und 17. Septemeber 2015, jeweils um 10 Uhr) vor. Hier gleich dazu anmelden.

Video zu allen Neuerungen zu Switch 13.

Switch Meldungen im Web-Browser

In Switch 13 können Sie nun alle Protokoll-Meldungen über einen normalen Web-Browser einsehen. Sie müssen dazu nicht einmal mittels Switch Designer eingeloggt sein. Switch 13 nutzt dazu die neue Komponente „Switch Webserver“. Sie können dazu einen der folgenden Web-Browser Applikationen nutzen: Google Chrome, Firefox, Safari, Microsoft Explorer. Die Verbindung läuft wahlweise über HTTP oder HTTP und der Zugriff kann über die Benutzer und Gruppen gesetzt und per Passwort geschützt werden.

Sie können Meldungen im Browser auf vielfältige Weise filtern und die gewählten Einstellungen auch als URL Lesezeichen speichern, um auf diese zurückzugreifen. Dadurch wird die Performance bei Anzeige von vielen tausenden Einträgen deutlich erhöht. Auch die Anzahl von Meldungen, die in Vorgängerversionen aus dem Designer verbannt wurden, stehen nun wieder vollumfänglich im Zugriff!

Debug-Meldungen

Neben Filtern für „Fehler“, „Warnung“ und „Info“ Meldungen, bietet Switch 13 auch einen Filter für „Debug“-Meldungen an. Um diese Art von Meldungstypen zu protokollieren, kann diese in den Voreinstellungen eingeschaltet werden, was insbesondere beim entwickeln und testen von neuen Flows sehr hilfreich sein kann.

Verbesserte Performance

Die Performance von Switch 13 konnte verbessert werden, da „automatisch verwaltete“ Ordner nun nicht mehr extra gescannt werden (Switch kennt den Inhalt eh bereits). Nur noch Ordner, welche vom Anwender verwaltet werden, werden gescannt. Typischerweise sind Eingangs- und Ausgangsordner eines Flows vom Anwender verwaltete Ordner in einer bestehenden File-Struktur. Alle Zwischenordner können von Switch automatisch verwaltet werden. Je höher die Anzahl von Flows und je komplexer die Flows sind, um so deutlicher wird die Performance-Steigerung ausfallen.

Unsichtbares Raster

In früheren Versionen konnten Flow-Elemente beliebig im Workflow-Fenster angeordnet werden, was bei sehr komplexen Flows schnell zu unübersichtlichen Flow-Anordnungen führen konnte. Es standen zwar Werkzeuge zum Ausrichten von Elementen zur Verfügung, aber das in Switch 13 neu verfügbare, unsichtbare Raster hilft Ihnen bereits bei der Erstellung von Flows, eine Grundordnung der Flow-Elemente zu bewahren. Neu hinzugefügte Elemente werden dadurch automatisch ausgerichtet. Sollten Elemente sich überlappen, so wird ein Warn-Icon eingeblendet. Die automatische Ausrichtung erfolgt allerdings nicht bei bestehenden Flows – (die man ja vielleicht auch lieb gewonnen hat…;-))

Beibehaltung von Flow-Gruppen beim Export/Import

In früheren Versionen verlor Switch beim Export und Import von Flows, welche in Gruppen geordnet waren, die Gruppen-Zuordnung. Dies ist nun in Version 13 gefixt worden.

Unterstützung für Microsoft® Windows® 10

Neue und verbesserte Werkzeuge

  • Archive/Unarchive ersetzen die beiden bisherigen Werkzeuge „Komprimieren“ und „Dekomprimieren“. Die neuen Tools arbeiten vergleichbar, unterstützen aber nun auch Unicode sowie große ZIP-Dateien (größer als 4 GB – konform mit Zip64 Format).
  • Job packen/Job entpacken arbeiten bis zu 4mal schneller
  • PDF teilen/PDF zusammenführen arbeiten bis zu 7mal schneller

Neue und verbesserte Konfiguratoren

  • Enfocus PitStop Server PDF2Image – Dieser Konfigurator (wird mit PitStop Server 13 installiert) rendert PDF-Dateien als Bildformate JPEG oder PNG, sowohl als Composite als auch als Separationen.
  • Der neue Aproove-Konfigurator erlaubt es Switch-Anwendern, Freigabeprozesse über die Cloud-basierte Lösung von Aproove Express direkt aus Switch heraus zu automatisieren. Weitere Infos zu Aproove
  • Der Saxon-Konfigurator ermöglicht XSLT 2.0 und 3.0 Transformationen mittels Saxon. Der Konfigurator unterstützt auch die Abfrage von XML-Informationen mittels XQuery.
  • Die Caldera-Konfiguratoren (Nexio Submit und Nexio Collect) erlauben die JDF-Kommunikation mit Caldera Nexio RIPs.
  • Der AccuZip-Konfigurator ermöglicht automatisierte Mail-Verarbeitung für den US Post Service
  • Verbesserte Konfiguratoren für Alwan ColorHub, HP Digital Front End JDF Control, HP SmartStream Designer Ganging (Support für Adobe CC 2015), HP SmartStream Designer Imposition (Support für Adobe CC 2015), HP SmartStream Designer VDP (Support für Adobe CC 2015),
  • CorelDraw (Support für v7), QuarkXPress (Support für v2015), WoodWing Enterprise.
  • Alle Adobe Konfiguratoren wurden neu als gescriptete Konfiguratoren geschrieben, so dass eine Anpassung an neue Versionen von Adobe in Zukunft schneller erfolgen kann. Diese unterstützen nun auch Adobe CC 2014 und 2015.

Verfügbarkeit und Upgrade

Switch Version 13 ist für alle Kunden mit gültigem Wartungsvertrag kostenlos. Für die Freischaltung muss lediglich ein aktueller Wartungs-Key aktiviert sein. Sie benötigen KEINEN speziellen Switch 13 Lizenzschlüssel!

Kunden OHNE gültigen Wartungsvertrag können auf Switch 13 „upgraden“, indem sie rückwirkend zum letzten Kaufdatum bzw. Ablaufdatum des letzten Wartungsvertrags einen Wartungsvertrag abschließen, der dann noch mindestens ein Jahr Gültigkeit besitzt.

Was Sie beim Upgrade auf Version 13 beachten sollten

In unserer Wissens-Datenbank finden Sie eine Anleitung, worauf Sie beim Upgrade auf Switch 13 von früheren Versionen von Switch achten sollten. Vorgehen beim Upgrade von älteren Switch-Versionen auf Switch 13.

2017-03-13T11:35:39+00:00 27. August 2015|Tags: , , , , , , |