IFRA Expo 2011: automatisierte Cross-Media Publishing-Workflows leicht gemacht mit Enfocus Switch, PitStop Server und PitStop Connect

Enfocus und Enfocus Crossroads* Partner zeigen neueste Workflow-Automatisierung und Dateiverarbeitung für die Zeitungsbranche

Zeitungsprofis haben vom 10. – 12. Oktober 2011 die Gelegenheit, sich auf der IFRA Expo 2011 in Wien mit den anspruchsvollen und hoch automatisierten Cross-Media Publishing-Lösungen von Enfocus und den Enfocus Crossroads Partner vertraut zu machen. Sie zeigen dort ihre neuesten Lösungen für die Workflow-Automatisierung und Dateiverarbeitung in der Zeitungsindustrie.

Am Stand von Crossroads (A760) wird Enfocus Lösungen zeigen, die speziell für das Cross-Media-Publishing, die sichere und rationelle Dateiübermittlung und die Integration in datenbankbasierte Anwendungen konzipiert wurden. Vorgeführt werden die neusten Updates der Automatisierungsplattform Switch 10, von PitStop Server 10 und PitStop Connect 10 zur Prüfung und Dateiübertragung. Die Besucher werden ebenfalls erfahren, wie verschiedene Crossroads Partneranwendungen in Switch eingebunden werden können.

„Enfocus Switch wurde erst kürzlich mit dem 2011 InterTech Technology Award ausgezeichnet, weil es äußerst anpassungsfähig und einfach in Drittanwendungen integrierbar ist“, unterstreicht Angelo Manno, Global Account Manager, Crossroads. „Mit Switch können Zeitungsproduzenten sich einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, indem sie ihre Cross-Media Publishing-Workflows automatisieren und rationalisieren, sowie das Potenzial ihrer bereits getätigten Investitionen ausschöpfen.““

Switch kontrolliert die Anwendung des jeweiligen Crossroads Partners, indem es die benötigten Verarbeitungsparameter bereitstellt. Mit Hilfe umfassender skriptgesteuerter Anpassungsoptionen kann Switch auf jeden nur denkbaren Verarbeitungsbedarf voreingestellt werden.

Gemeinsame Ziele: Enfocus Crossroads Partner auf der IFRA Expo 2011

Auf der Messe werden mehrere Crossroads Partner ihre Lösungen am Crossroads Stand oder an eigenen Ständen vorstellen. Dazu zählen:

  • Elpical Software (Stand A760): Elpical Software erweitert Enfocus Switch um einen lückenlosen Bildverarbeitungsworkflow. Die Lösungen von Elpical bieten sich für Druckereien, Verlage und Online-Kommunikationsunternehmen an, die auf die schnelle und kostengünstige Verarbeitung einer großen Anzahl hochwertiger Bilder angewiesen sind, und erlauben die Produktion sowie bildspezifische Qualitätssteigerung digitaler Bilder und die Automatisierung von Bilder-Workflows.
  • OneVision (Stand A525): Die Softwarelösungen von OneVision haben das Ziel, komplexe Produktionsworkflows von Druckereien, Verlagen und Medienunternehmen zu optimieren, zu vereinfachen und sicherer zu machen. OneVision ist erst kürzlich Crossroads Partner geworden und wird ab Dezember 2011 die erweiterte Integration seiner Lösungen Asura, Amendo und Speedflow Impose in Enfocus Switch ermöglichen.
  • WoodWing Software (Stand A660): Boulevardzeitungen, Hochglanzmagazine, Unternehmenspublikationen, Multi-Autoren-Buchproduktionen – Verlage jeder Art nutzen Produkte von WoodWing für das effiziente Cross-Media-Publishing. Mit der Einbindung von Switch in WoodWing Enterprise 7 wird das Empfangen, Sortieren, Verarbeiten und Weiterleiten von Dateien zwischen beiden Produkten vollautomatisiert. Switch verwendet Schlüsseldaten wie Marke, Rubrik, Ausgabe und Status als Entscheidungshilfe für die automatische Verarbeitung.

Enfocus wird auf der IFRA Expo am Stand A760 die neueste Version seiner technisch führenden Lösungen vorstellen. Dazu zählen:

Switch 10 Update 1: Entwicklung zur Kontroll- und Automatisierungszentrale

Mit der Marktfreigabe von Switch 10 Update 1 und dem optionalen Datenbankmodul erobert sich Enfocus Switch zunehmend eine zentrale Position in den Publishing-Produktions- und Lieferkettensystemen von Unternehmen. Das äußerst leistungsstarke Datenbankmodul für PowerSwitch-Anwender erlaubt die bisher beispiellose Automatisierung von häufig umständlichen und kostenintensiven Datenbankanwendungen. Diese Vorteile sind umso beeindruckender, da Switch 10 Update 1 eine umfassendere XMP-Unterstützung gewährleistet. Die neue Möglichkeit, Adobes Extensible Metadata Platform (XMP) einzubetten, bietet Entwurfsanwendungen, Workflowsystemen und Backend-Publishingsystemen eine gemeinsame Basis, um Metadaten zu erfassen, gemeinsam zu nutzen und zu verarbeiten. Zudem hat Enfocus mit SwitchClient for iPad ein Tool entwickelt, das sich an die Nutzer von iPads und anderer Tablet-PCs wendet. Während SwitchClient for iPad ein Produkt ist, mit dem Anwender ihre Switch-Jobs über einen iPad kontrollieren und verwalten können, entwickelt Enfocus auch Lösungen, die Publisher und andere Interessierte dabei unterstützen, Cross-Media Workflow-Prozesse für ältere und neue Inhalte zu vereinfachen. Die neuen CS5 Switch Konfiguratoren für InDesign, Illustrator und Photoshop wurden erweitert und bieten jetzt eine umfassendere Automatisierung und Unterstützung für CS5.5. So erlauben die Erweiterungen am InDesign Konfigurator den direkten Export in das ePub-Format.

PitStop Server 10 Update 3: Preflight mit leistungsstarker Farbumwandlung

PitStop Server setzt neue Maßstäbe für den Automatisierungsgrad der Preflight-Werkzeuge von PitStop Pro und fügt sich nahtlos in jeden Enfocus Switch Workflow ein. Das Tool behebt gängige Fehler in PDF-Dateien, passt Farben an spezifische Ausgabegeräte an und unterstützt die neuesten PDF-Standards.

Kürzlich erfolgte Aktualisierungen von PitStop Server 10 erlauben, Dateien auf elektronischen Lesegeräten wie dem iPad anzuzeigen und zu bearbeiten, und ermöglichen mit der neuen Kanalzuordnungsfunktion die leistungsstärkere Farbverwaltung von Schmuckfarben und CMYK-Separationen.

PitStop Connect 10: Das Tor zum Senden und Empfangen fehlerfreier PDFs

PitStop Connect ist das Desktop-Tool für Empfänger von Dokumenten, die sicher sein wollen, dass die Autoren ihre PDF-Dateien entsprechend den Spezifikationen erstellt haben. Einfach zu verwendende „Connectors“ werden eingerichtet und auf den Rechner des Dokumentenerstellers heruntergeladen. Der Absender zieht die Datei einfach auf den Connector, der die PDF automatisch prüft, korrigiert, zertifiziert und anschließend an den FTP-Server des Empfängers oder direkt an Switch überträgt.

Bei PitStop Connect 10 werden die an die Dokumentenersteller verteilten Connectors vollautomatisch verwaltet. Wenn das Preflight-Profil oder die Aktionsliste eines Connectors aktualisiert wurde, werden diese Änderungen automatisch auf alle verteilten Connectors angewendet. Weiterhin wird jetzt das SFTP-Protokoll unterstützt, um das Hochladen der PDF-Dateien und anderer Dateitypen noch sicherer zu gestalten.

Über Enfocus
Enfocus ist ein Anbieter von modularen und kostengünstigen Tools zur Gewährleistung der Jobqualität und Automatisierung innerhalb der gesamten Produktionskette. Die innovativen Lösungen verbessern nicht nur die Kommunikation zwischen dem Design- und dem Produktionsbereich, sondern tragen durch die Automatisierung von Routineaufgaben auch zur Erhöhung der Produktivität und Vorhersehbarkeit bei.
Die schrittweise Implementierung sorgt für eine deutlich höhere Wertschöpfung, wobei die Anwender ihre Arbeitsweise nicht vollständig ändern müssen. Zu den branchenweit bekannten Markenprodukten zählen Instant, PitStop und Switch.
Enfocus ist ein Geschäftsbereich von EskoArtwork und hat seinen Hauptsitz in Gent, Belgien.

*Über Crossroads
Crossroads ist eine Community, die sich auf die Automatisierung von Switch konzentriert. Sie stellt über das Internet, auf Seminaren, Treffen und anderen Veranstaltungen ein Forum bereit, auf dem Anwender und Anbieter mehr über die Integration in Anwendungen von Crossroads Partnern erfahren können. Über das Internet-Portal www.crossroads-world.com werden den Nutzern wertvolle Ressourcen zur Verfügung gestellt, die sonst nirgends im Internet zu finden sind.

Über EskoArtwork
EskoArtwork ist ein weltweit tätiger Anbieter und Integrator von innovativen Lösungen für den Verpackungs- und Akzidenzdruck, die Weiterverarbeitung von Schildern und Displays sowie den professionellen Publishing-Bereich. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen können Kunden ihre Rentabilität steigern, den Zeitaufwand für die Markteinführung neuer Produkte oder Dienstleistungen verringern, ihre Kosten senken und ihr Geschäftspotenzial erweitern.
EskoArtwork beschäftigt weltweit rund 950 Mitarbeiter. Mit eigenen Verkaufs- und Kundendienstniederlassungen in Europa, Amerika und im Asien/Pazifik-Raum sowie Vertriebspartnern in über 40 Ländern ist EskoArtwork rund um den Globus vertreten.
EskoArtwork hat seinen Hauptsitz in Gent, Belgien, sowie FuE- und Fertigungsstätten in 5 europäischen Ländern, den USA, in China und in Indien. Nach dem konsolidierten Abschluss für das Jahr 2010 belief sich der Konzernerlös auf insgesamt 145 Mio. EUR, mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 23 Mio. EUR.

2017-03-13T11:35:41+00:00 20. September 2011|