Bilder nach Profilen sortieren

Bilder nach Profilen sortieren 2017-03-13T11:35:44+00:00

Beschreibung

Mit Switch lassen sich von Haus aus viele sinnvolle Sortier-Aufgaben erledigen

Switch kann auf sogenannte Systemvariablen zugegriffen werden, was insbesondere für die Sortierung eine Menge interessanter Möglichkeiten mit sich bringt.

Aufgabenstellung

Bilddaten sollen automatisch hinsichtlich eingebetteter Profile sortiert werden. Dieser Flow berücksichtigt bereits die meisten Standard Bildprofile für RGB und CMYK Bilddaten, lässt sich aber beliebig erweitern (z.B. für Hausprofile). Bilddaten ohne Profile werden ebenfalls aussortiert.

Dieser Flow kann den Anfang eines weiteren, komplexeren Flows bilden, bei dem unerwünschte Profile oder Bilder ohne Profile automatisch über Einbindung des Photoshop-Konfigurators (Full- und PowerSwitch) in einen Standard umprofiliert werden….

Flow

Importieren Sie den folgenden Flow in Ihre Version von Switch (auch in der Demoversion nutzbar):
Sortierung_nach_Profilen.zip

Der Flow benötigt vorerst keine Anpassung mehr. Natürlich sollten Sie die Zielordner, welche standardmäßig von Switch selbst verwaltet werden auf entsprechende Ordner in Ihrem Netzwerk umlegen, so dass Sie von allen Arbeitsstationen darauf zugreifen können. Aber für einen schnellen Test funktioniert der Flow „out of the box“.

Starten Sie den Flow und Ziehen Sie Bilddaten mit oder ohne Profilen auf den Eingangsordner. Die Bilder werden dann automatisch in die entsprechend gekennzeichneten Ordner verschoben.

Hintergrund: Variablen

Der Trick bei der Sortierung liegt in der Fähigkeit von Switch, über Systemvariabeln auf bestimmte Metadaten von Jobs und Daten zugreifen zu können. Hier werden XMP-Informationen innerhalb von Bilddaten genutzt und für die Sortierung verwendet. Sie können dies beim Klick auf eine Verbindung in den Eigenschaften der Verbindung selbst sehen. Nachfolgend sehen Sie die Einstellungen, welche für die Verbindung „ISO Coated v2“ gewählt wurden:


Klicken Sie auf dem Bild, um es zu vergrößern!

Beachten Sie dabei, dass das Kriterium bei dieser Verbindung alle Profile berücksichtigt, welche mit „ISO Coated v2“ beginnen. Dies bedeutet, dass durch diesen Filter alle Bilder mit den folgenden eingebetteten Profilen laufen:

  • ISO Coated v2 (ECI)
  • ISO Coated v2 300% (ECI)
  • ISO Coated v2 (basICColor)
  • ISO Coated v2 300% (basICColor)

    Hinweis

    Sollten die XMP-Informationen für bestimmte Bilddaten nicht korrekt sein oder gänzlich fehlen, so kann man über einen Flow mit Photoshop, diese Informationen auch automatisch hinzufügen lassen, damit die Sortierung auch für solche Daten funktioniert. Dafür benötigen Sie dann aber mindestens Full- oder PowerSwitch.

    Weitere Informationen

    Sollten Sie Fragen zu den Flow-Beispielen haben, uns Feedback geben, oder sich über die zum Einsatz kommende Produkte informieren wollen, mailen Sie uns bitte unter info@impressed.de, rufen Sie uns unter +49 (040) 897189-0 an oder hinterlassen Sie einen Rückrufwunsch.

  • Details

    Kategorien: